Aktuelle Grösse: 100%

Aktuelles

Zukunft der Kultur: CDU spricht von „Kulturabwicklungsplan“

30.09.2015 | Friedrich G. Conzen

Große Skepsis hegt die CDU-Ratsfraktion gegenüber einem Kulturentwicklungsplan, wie ihn SPD, Grüne und FDP für Düsseldorf umsetzen wollen. Heute gab die Ampel den Plan beim Verein Kulturpolitische Gesellschaft in Auftrag. Die CDU lehnt ihn ab.

Bürgermeister Friedrich G. Conzen, Vorsitzender im Kulturausschuss, hat Sorge: „Ich fürchte, das Ganze wird eher ein ‚Kulturabwicklungsplan‘. Kunst und Kultur entwickeln sich von jeher dynamisch. Der irrige Anspruch, darüber einen Plan stülpen zu können, ist vergeudete Kraft. Denn sobald das Konzept fertig ist, ist es bereits wieder überholt...

Mehr »

Neues Ballettprobenhaus: Entwicklungs-Ort für Ideen

04.09.2015 | Friedrich G. Conzen

Die CDU-Ratsfraktion freut sich über das fertiggestellte Ballettprobenhaus am Steinberg. Das Projekt stammt noch aus der Regierungszeit von Schwarz-Gelb. Morgen wird der Neubau in Bilk feierlich an die Deutsche Oper am Rhein übergeben.

Bürgermeister Friedrich G. Conzen, Vorsitzender im Kulturausschuss, erklärt: „Für die CDU-Fraktion war es erklärtes Ziel, mit dem neuen Gebäude die sehr renommierte Ballettkunst in Düsseldorf weiter zu stärken. Ballettdirektor und Chefchoreograph Martin Schläpfer und das von ihm geführte Ballett am Rhein Düsseldorf Duisburg genießen weltweit höchste...

Mehr »

CDU: Ampel soll Quadriennale-Ersatz vorstellen

26.08.2015 | Friedrich G. Conzen

Die CDU-Ratsfraktion rechnet fest mit einem Ersatz für die ausgemusterte Quadriennale. Im Februar hatte die FDP im Kulturausschuss ein neues Festival der Bildenden Kunst für Düsseldorf angekündigt.

„Wir warten noch immer auf die Vorstellung des Konzepts. Es wird höchste Zeit, dass die Ampel Initiative zeigt. Seit Monaten gibt es keine aktive Kulturpolitik von Rot-Grün-Gelb. Das Bündnis scheint im vorgezogenen Winterschlaf“, sagt Bürgermeister Friedrich G. Conzen als Ausschussvorsitzender. „...

Mehr »

Nein zu Kirchenmusik: Ampel lässt Chöre und Gruppen im Stich

19.06.2015 | Friedrich G. Conzen

Die CDU-Ratsfraktion reagiert kopfschüttelnd auf die Absage von SPD, Grünen und FDP an eine verlässliche Förderung der Düsseldorfer Kirchenmusik. Der CDU-Vorstoß dazu wurde gestern im Kulturausschuss abgeblockt.

Ausschussvorsitzender Friedrich G. Conzen sieht keinerlei überzeugende Begründung: „Uns wurde von Ampelseite vorgeworfen, jetzt sei der falsche Zeitpunkt für Haushaltsanträge. Davon kann aber nicht die Rede sein. Unser Ziel war, dass sich der Kulturausschuss...

Mehr »

CDU: Kirchenmusik weiter verlässlich fördern

12.06.2015 | Friedrich G. Conzen

Die Düsseldorfer Kirchenmusik soll auch weiterhin mit 75.000 Euro pro Jahr gefördert werden. Dafür macht sich die CDU-Ratsfraktion mit einem Antrag im Kulturausschuss stark.

„Kirchenmusik ist ein Thema aus der Mitte der Gesellschaft, keine Randerscheinung“, weiß Bürgermeister Friedrich G. Conzen als Ausschussvorsitzender. „Die Konzerte erreichen regelmäßig ein großes Publikum. In die Kirchen strömen dabei auch viele Fans,...

Mehr »

CDU fordert neuen Termin für Beirat: „Geisel und die Ampel stellen freie Szene kalt“

12.05.2015 | Friedrich G. Conzen

Die CDU-Ratsfraktion drängt auf die rasche Einberufung des Beirats für Tanz und Theater. Sie reagiert damit auf einen Hilferuf der freien Szene, deren Mitglieder um ihre Existenz fürchten. Grund dafür: Kurz zuvor war die Sitzung des Beirats überraschend abgesagt worden. Dort sollten eigentlich die städtischen Zuschüsse für das zweite Halbjahr 2015 vergeben werden.

Bürgermeister Friedrich G. Conzen, Vorsitzender im Kulturausschuss, sieht die Schuld bei der Ampel-Koalition: „Letztes Jahr haben SPD, Grüne und FDP die freie Szene verwöhnt. Heute wird sie von ihnen kaltgestellt. Das...

Mehr »

Puppentheater Helmholtzstraße zu Gast bei Kopten

13.03.2015 | Friedrich G. Conzen

„Ratz der Bär“ heißt das Stück des Puppentheaters Helmholtzstraße, das am Samstag, 15. März 2015, 15 Uhr bei der Koptisch-Orthodoxen Gemeinde St. Marien im Pöhlenweg 52 aufgeführt wird.

„Wir danken allen Düsseldorferinnen und Düsseldorfern, die unsere Gemeinde unterstützen. Dazu gehört auch der Spender, der uns dieses Gastspiel geschenkt hat“, sagt Dr. Christian Gerges, Vorstandsvorsitzender der Koptisch-Orthodoxen Gemeinde in Gerresheim. Sie ist die größte in Nordrhein-Westfalen und für viele koptische Christen, die aus ihren Heimatländern vertrieben wurden, ein wichtige...

Mehr »

Kunst-Kahlschlag durch Ampel

19.02.2015 | Friedrich G. Conzen

„Die Abschaffung des Kunstpreises durch SPD, Grüne und FDP ist ein Armutszeugnis für die Kulturpolitik der Ampel“, kritisiert Bürgermeister Friedrich G. Conzen, Vorsitzender des Kulturausschusses. „Außer Kahlschlag fällt der Ampel beim Thema Kunst und Kultur nichts ein: Erst stirbt die Quadriennale, jetzt der Kunstpreis. Was wird als Nächstes eingespart?“

In der heutigen Kulturausschuss-Sitzung hat die CDU-Ratsfraktion nach der Zukunft des Kunstpreises gefragt. Er hat seit seiner Einführung im Jahr 2006 für Düsseldorf als Stadt der Bildenden Kunst immer eine herausragende Rolle...

Mehr »

CDU: Was wird aus dem Kunstpreis der Stadt?

09.02.2015 | Friedrich G. Conzen

Die CDU-Ratsfraktion stellt in der nächsten Sitzung des Kulturausschusses eine Anfrage zur Zukunft des Düsseldorfer Kunstpreises.

„Eigentlich soll die Ehrung alle vier Jahre im Rahmen der Quadriennale verliehen werden. So steht es in den zuletzt 2012 geänderten Richtlinien“, sagt Bürgermeister Friedrich G. Conzen als Ausschuss-Vorsitzender. „Jetzt, wo die Ampel die Quadriennale abgeschafft hat, wollen wir als CDU wissen, was aus dem Preis...

Mehr »

CDU will Kultursiegel für Düsseldorfer Schulen

04.02.2015 | Friedrich G. Conzen

In der morgigen Ratssitzung beantragt die CDU-Ratsfraktion ein Konzept zur Einführung eines Kultursiegels. Damit sollen engagierte Schulen in Düsseldorf ausgezeichnet werden, die bei der kulturellen Bildung ihren Schülerinnen und Schülern ein umfangreiches Programm anbieten.

Bürgermeister und Kulturausschuss-Vorsitzender Friedrich G. Conzen erklärt die Zielsetzung der CDU-Idee: „In Düsseldorf gibt es eine Vielzahl von Angeboten...

Mehr »

Seiten